Nach der Sommerpause begann der Turnierkalender mit der EM in Terni(Italien), was gleichzeitig auch das letzte Turnier vor der Paralympics Qualifikation war. Schon die Vorrunden waren sehr stark besetzt, ich konnte mich aber trotzdem gut durchsetzten und hatte in beiden Waffen fünf Siege und eine Niederlage. Dadurch wurde ich für die Ko Runde auf Platz 4 im Säbel und Platz 3 im Degen gesetzt, und hatte jeweils ein Freilos. Im Degen konnte ich mich im Achtelfinale gegen den Ukrainer Manko durchsetzen, musste mich dann aber gegen den Russen Yusupov mit 8:15 geschlagen geben. Am Ende war es dann ein starker Platz 5.

Im Säbel musste ich zunächst gegen den Heimvorteil des Italieners Pellegrini ankommen um dann im Viertelfinale gegen den Olympiasieger Demchuk zu fechten. Durch seine Erfahrung konnte der spätere Europameister zu Beginn des Gefechts eine Führung aufbauen, die ich nicht mehr aufholen konnte und mit 11:15 verloren habe. Durch den 6. Platz habe ich in beiden Einzelwettbewerben mein Ziel (Top 8 Platzierung) für dieses Turnier erreicht.